Die Sonderschauen der OLMA im Überblick

OLMA Radio Melody

Musik fürs Herz

Radio Melody ist der Ostschweizer Radiosender mit den schönsten Schlagern und grössten Oldies – das ist Musik fürs Herz. Die Sonderschau wartet mit Live-Auftritten von Schlagerkünstlern und den bekannten Radio Melody-Moderatoren auf.

 

Halle 2.0

olma st.gallen besucher programm sonderschauen bauern handwerk

Bäuerliches Handwerk – Schweizer Tradition

Weben, flechten und spinnen, Hackbrett bauen, schöne Scherenschnitte machen oder Holz drechseln – erleben Sie traditionsreiches bäuerliches Handwerk hautnah.

 

Halle 9.0

olma st.gallen besucher feldschlösschen

Erlebniswelt Feldschlösschen

Echt schweizerisches Brauchtum und geselliges Beisammensein sind angesagt in der Schwing- und Älplerhütte von Feldschlösschen. Traditionell mit dabei sind die Brauereipferde mit dem imposanten Sechsspänner. Die Erlebniswelt Feldschlösschen ist jeweils geöffnet bis 19 Uhr.

 

Freigelände F2a

olma st.gallen besucher programm fahrerschutz

Fahrerschutz kann Leben retten

Vorbeugen lohnt sich. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft BUL informiert unter dem Motto «Fahrerschutz kann Leben retten!» über Sicherheit und Gesundheitsschutz im Umgang mit landwirtschaftlichen Maschinen und Fahrzeugen.

 

Halle 7.1

olma st.gallen besucher sonderschauen aurin flüssiges Gold

«Aurin – unser flüssiges Gold»

«Aurin» heisst der flüssige Universaldünger aus Urin. Das Produkt ist geruchsneutral und voller pflanzenverfügbarer Nährstoffe. An der OLMA wird vor Ort Dünger produziert, dabei wird den Besuchern die Idee der Kreislaufschliessung spielerisch nähergebracht.

 

Freigelände F5

olma st.gallen sonderschau entsorgung

grün.gut.besser

Frisch gemixten Fruchtsaft geniessen und den Weg der Orangenschalen bis zum Naturdünger inklusiv Biogasproduktion beobachten – der diesjährige OLMA-Auftritt von Entsorgung St.Gallen steht ganz im Zeichen der neuen Grüngutabfuhr, die ab Januar 2017 auf dem Stadtgebiet eingeführt wird. Unter dem Motto «grün.gut.besser» lässt sich der ganze Kreislauf vom Rüstabfall bis zu dessen Recyclingprodukt nachvollziehen.

 

Halle 1.2