Agro-Star Suisse 2017

Wer wird Agro-Star Suisse 2017? Der Preis, mit dem jedes Jahr eine Persönlichkeit ausgezeichnet wird, die sich in besonderer Weise um die Schweizer Landwirtschaft verdient gemacht hat, wird anlässlich der Eröffnungsfeier zur 17. Tier&Technik am Donnerstag, 23. Februar 2017 in St.Gallen verliehen. Dieses Jahr findet die Verleihung bereits zum zwölften Mal statt.

 

Der Preis wird mitgetragen von der Fachzeitung Schweizer Bauer und massgeblich unterstützt durch Die Mobiliar. Zum dritten Mal wurde das Publikum mit einem Voting einbezogen. Leserinnen und Leser des Schweizer Bauers konnten aus zehn bereits nominierten Personen ihren Favoriten oder ihre Favoritin wählen. Aus den sechs Finalisten mit den meisten Stimmen bestimmt eine unabhängige Fachjury den Preisträger bzw. die Preisträgerin des Agro-Star Suisse 2017.

Tier&Technik 2016 - Preisträger agro-star-suisse

Ernst und Markus Möhl

Ernst und Markus Möhl, Mosterei Möhl in Stachen bei Arbon, sind die Preisträger des Agro-Star Suisse 2016. Die beiden Brüder hatten den Betrieb stetig erweitert und den Bauern Absatzmöglichkeiten für Obst gewährleistet.

Sepp Knüsel

Sepp Knüsel

Sepp Knüsel ist Inhaber der Rigitrac Traktorenbau AG. Er erhielt den Agro-Star Suisse 2015 für die Entwicklung des einzigartigen Rigitrac. Ihm gelang es hervorragend, aus den Wünschen der Kunden technische Lösungen abzuleiten.

Beat und Martin Jucker

Beat und Martin Jucker

Beat und Martin Jucker, Gründer der Jucker Farm AG, heissen die Preisträger des Agro-Star Suisse 2014. Der Preis würdigte ihre grosse unternehmerische Leistung bei der Entwicklung ihres Betriebes zum erfolgreichen Erlebnis-Bauernhof.

Willy Gehriger

Willy Gehriger

Willy Gehriger nahm 2013 den Agro-Star Suisse entgegen. Der Agrarökonom hatte massgeblich zum Wachstum und Erfolg der Fenaco beigetragen. Sie ist die führende Unternehmensgruppe der Schweizerischen Agrarwirtschaft.

Richard Wyss

Richard Wyss

Richard Wyss wurde als Präsident des Vereins deutschschweizer und rätoromanischer Bienenfreunde mit dem Agro-Star Suisse 2012 ausgezeichnet. Er erhielt ihn in Anerkennung seines vielfältigen Engagements für die Bienenzucht.

John Dupraz

John Dupraz

John Dupraz ist Preisträger des Agro-Star Suisse 2011. Er ist ehemaliger Nationalrat, Präsident der Schweizer Getreideproduzenten und von Swissgranum sowie Vorstandsmitglied und Vizepräsident des Schweizerischen Bauernverbands.

Peter Küchler

Peter Küchler

Peter Küchler, Direktor LBBZ Plantahof, engagierte sich in der Reform der landwirtschaftlichen Ausbildung. Er galt als begabter Vermittler in kritischen Situationen. Für sein Engagement bekam er den Agro-Star Suisse 2010.

Hansjörg Walter

Hansjörg Walter

Hansjörg Walter heisst der Preisträger des Agro-Star Suisse 2009. Durch seine Tätigkeit als Landwirt, Nationalrat und Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes hat er viel für die Schweizer Landwirtschaft bewirkt.

Hermann Bader

Hermann Bader

Hermann Bader erhielt den Agro-Star Suisse 2008 für die erfolgreiche Führung seines Unternehmens Traitafina. Als Mitbegründer des Labels SwissPrim Gourmet engagierte er sich begeistert für die schweizerische Landwirtschaft.

Ruth Streit und Ingeborg Schmid
Ruth Streit und Ingeborg Schmid wurden 2007 für ihr Engagement bei der Fusion des Landfrauenverbandes und des Verbandes Katholischer Bäuerinnen ausgezeichnet. Neu hiess die Organisation Schweizerischer Bäuerinnen- und Landfrauenverband.

Ingeborg Schmid

Ingeborg Schmid ist die ehemalige Präsidentin des Schweizerischen Verbandes Katholischer Bäuerinnen. Nach der Fusion der beiden Verbände hat sie sich aus der Verbandstätigkeit zurückgezogen und ist Gemeindepräsidentin in Bühler.

Ruth Streit

Ruth Streit ist die aktuelle Präsidentin des neuen Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbandes.

Hans Luder

Hans Luder
Als erster Preisträger hielt Hans Luder 2006 den Agro-Star Suisse in Händen. Der Preis würdigte seine Verdienste als Gründungsmitglied und Präsident der IP SUISSE und sein Engagement für die schweizerische Landwirtschaft.

Die Entscheidung über die Vergabe des Preises erfolgt durch eine kleine (4 bis 6 Personen) unabhängige Jury aus öffentlich bekannten Persönlichkeiten. Damit steigt die Bedeutung des Preises und wird die notwendige Unabhängigkeit gewährleistet. Die Jury besteht aus einem Präsidenten, 3 bis 5 weiteren Mitgliedern und einem Sekretär. Die Jury konstituiert sich selbst.

 

Jury-Mitglieder

  • Prof. Dr. Urs Fueglistaller, Universität St.Gallen, Direktor Schweiz. Institut für Klein-/Mittelunternehmen, Jury-Präsident
  • Babette Sigg Frank, Präsidentin Konsumentenforum kf
  • Alfred Stricker, Regierungsrat Kanton AR
  • Rudolf Haudenschild, Chefredaktor Schweizer Bauer
  • Gian Bazzi, DieMobiliar, Generalagent Agentur St.Gallen
  • Josef Meyer, Präsident des Schweizerischen Verbands der Zuckerrübenproduzenten, aktiver Landwirt