Sonderschauen

Aktuelles und Wissenswertes

Lohnmobil wirbt für Chancengleichheit (Halle 9.1)
Lohngleichheit ist ein vordringliches gesellschaftliches Thema. Die "Konferenz Chancengleichheit Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein" lanciert deshalb das Lohnmobil, eine Wanderausstellung zum Thema Lohn- und Chancengleichheit von Frauen und Männern. Das Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung des Kantons St.Gallen und die Stadt St.Gallen laden dazu ein, sich mit Lohngleichheit auseinanderzusetzen.

"Wenn Papa oder Mama trinkt" (Halle 9.1)
Die Stiftung Suchthilfe beleuchtet ein Thema, das auch heute noch mit vielen Tabus behaftet ist. Fest steht, in suchtbelasteten Familien sind Kinder und Jugendliche die Hauptleidtragenden. Trotzdem werden deren Bedürfnisse oft zu wenig beachtet. Die Sonderschau zeigt anhand eindrücklicher Erfahrungsberichte von Direktbetroffenen auf, was zur Verbesserung der Situation getan werden muss.

Brandbekämpfungs-Training der Securitas (Freigelände F2)
Im Brandfall sind die ersten Reaktionen entscheidend: Verhalten, Eigenschutz und Umgang mit Löschgeräten spielen eine grosse Rolle. Die Securitas kommt mit der mobilen Ausbildungseinheit an die OFFA und zeigt, was in den entscheidenden ersten Minuten nach einem Brandausbruch zu tun ist. Das Publikum kann realitätsnah den Umgang mit Feuerlöschern und Feuerlöschdecken üben und echtes Feuer bekämpfen.

süss und köstlich

Lifestyle und Design

Gestaltungsideen vom Form Forum Schweiz (Halle 9.0)
Möbel und Objekte für den Wohnbereich, Schmuck, Mode und Accessoires: Form Forum-Mitglieder präsentieren aktuelles Schaffen der Schweizer Gestalterszene.

Individuelle Bäder (Halle 9.0)
Bäder nach allen Regeln der Kunst einrichten: Das ist die Passion von BadeWelten. Ein Sessel im Bad? Malerische Akzente durch dekorativen Zauber? Wohlige Wärme durch Holzelemente? Die BadeWelten-Spezialisten für kreative und individuell gestaltete Badträume erfinden das Bad immer wieder erfrischend neu.

Sport, Spiel und Mobilität

Nach Lust und Laune spielen (Halle 2.0)
Die Spielwelt von Zollibolli lässt alle Kinderherzen höher schlagen und auch mancher Erwachsene gerät ins Schwärmen. Spielen, basteln, modellieren, kreativ sein: Klassiker und Neuheiten von Marken wie Lego, Hasbro, Playmobil, Geomag, Fischertechnik und anderen stehen zum Ausprobieren bereit.

"Sport von A bis Z" (Halle 9.0)
Die Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände präsentiert erneut eine bunte Auswahl toller Sportarten wie Turnen, Fussball, Klettern, Fechten, Schiessen und anderen mehr. Siebzehn IG-Mitgliedsverbände und fünf Gastvereine laden zum Besuch ein. Besondere Highlights sind dieses Jahr die Sondershow von "Swiss Tennis" sowie die erstmalige Mitwirkung des FC St.Gallen. An den täglichen Vorführungen in der "IG-Sportmanege" begeistern Sportvereine aus dem ganzen Kanton St.Gallen mit ihren Darbietungen und erneut werden prominente Spitzensportler/-innen anwesend sein.

NewRide - clevermobil mit Elektro-Bikes und -Scooter (Freigelände F2)
E-Bikes und E-Scooter bieten Fahrspass und sie sind leise und energiesparend unterwegs. Der NewRide-Stand des Amts für Umwelt und Energie der Stadt St.Gallen und der Sankt Galler Stadtwerke bietet eine grosse Auswahl der neusten Modelle. Testen Sie die clevermobilen Elektrozweiräder auf einer Probefahrt.

Natur, Garten und Tiere

Lebensfreude, die weiterwächst (Halle 2.0)
Gassner Blumen Garten Planung Appenzell lädt in einen grünen, blühenden Lebensraum ein. Besucherinnen und Besucher können das Wohlfühlen inmitten von Grün, Wasser, Stein und Holz in harmonischer Inszenierung erleben.

Kreatives Gärtnern und Kompostieren (Halle 2.0)
Die Kompostberatungen von Entsorgung St.Gallen und Verband KVA Thurgau zeigen, wie man aus den organischen Reststoffen von Küche und Garten wieder wertvollen Dünger für Pflanzen gewinnt. Der Humus kann zum Gärtnern auf Balkonen, der Hintertreppe, im Vorgärtchen oder auf Brachland verwendet werden. Naturnahes Grün bietet wertvollen Lebensraum für Tiere und ist wohltuend für die Menschen.

Balkoninseln (Halle 3.0)
Die Sonderschau "Balkoninseln" von Blumen Gschwend zeigt vier verschiedene Stilrichtungen der Begrünung: Retro-Stil, Vintage-Chic, Landhaus-Charme und Tropus-Stil. Ob stilvolle Bepflanzung mit klassischen Gefässen oder eine Komplettlösung mit Bodenbelag und originellen Accessoires: Den Möglichkeiten, den Balkon in eine kleine Oase zu verwandeln, sind keine Grenzen gesetzt. Im Garten ist das Thema Retro mittlerweile stark im Kommen, Vintage gehört zum modernen Einrichtungsstil, der Landhaus-Stil verkörpert ein Stück heile Welt und beim Tropus-Stil kommt die Orchidee wunderschön zur Geltung.

Der Sackgarten (Halle 3.0)
Frisches, knackiges Gemüse aus dem Sack: Blumen Gschwend zeigt, dass es für die neue Art, Salat, Tomaten, Rüebli und Kohlräbli anzupflanzen, kein grosses Stück Land braucht. Es gilt einfach, den Sack mit Erde vom Gartenfachgeschäft zu füllen, ihn auf Balkon, Terrasse oder in den Garten zu stellen, und schon kann nach kurzer Zeit geerntet werden. Der Vorteil der Anpflanzung im Sack gegenüber dem Topf: Er lässt sich nach Gebrauch zusammenlegen und braucht zum Lagern wenig Platz. Die Säcke sind in verschiedenen Farben erhältlich.

Ein "Naschgarten" auf dem Balkon (Halle 3.0)
Rutishauser Gartencenter & Floristik präsentiert den platzsparenden Garten, mit dem Beeren, Salate und Naschgemüse auf dem Balkon angepflanzt werden können. Das Kleingarten-System ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Zudem blühen am Stand die schönsten Frühlingsblumen.

"Bienen-Werte" (Halle 3.0)
Die Leistungen der Honigbienen sind von grosser ökonomischer und ökologischer Bedeutung für die Menschen. Sie sind die wichtigsten Bestäuber der Obstbäume, Beerenkulturen und vieler Wildpflanzen. Der Bienenzüchterverein St.Gallen und Umgebung zeigt, wie wichtig Bienen durch das Sammeln von Nektar und Pollen für die Artenvielfalt und die Lebensräume sind.

Frühling 2015 - Duft und Farbe - Gefühle und Glück (Freigelände F2/F3)
Die Gefässe und Designs der Hänni Gartenbau-Landschaftsarchitektur AG lassen erahnen, welche Stimmungen und Raumgefühle in Kombination mit Farbe, Form und Duft möglich sind; sei es als kleines oder grosses Raumelement. Die Frühlingsgrüsse machen Lust auf Kreativität und spenden in jedem Garten Freude.

Bis bald im Wald - Jungwacht Blauring Kantone SG/AI/AR/GL (Freigelände F5)
Die Jungwacht Blauring Scharen stellen ihr vielfältiges Angebot vor und zeigen, wo Kinder in der Nähe Spiel, Spass und Abenteuer erleben können. Ausgebildete Leiter und Leiterinnen beantworten gerne Fragen. Währenddessen können die Kinder am Lagerfeuer beim Bändeliknüpfen oder Buttonbasteln Jungwacht Blauring vor Ort aktiv erleben.

Gesundheit

Sonderschau "preevent" unter dem Patronat des Gesundheitsdepartements des Kantons St.Gallen bestehend aus folgenden Elementen:

  • Einen Moment der Ruhe im Messetrubel (Halle 9.1)
    Sich auch im hektischen Alltag immer wieder eine Pause gönnen und zur Ruhe kommen - das tut Körper und Seele gut. Auch der Kontakt mit Freunden, Bewegung oder Kreativität helfen der Psyche, gesund zu bleiben. Am Stand des Ostschweizer Forums für Psychische Gesundheit und der Dargebotenen Hand Tel143 hat das OFFA-Publikum Gelegenheit, ein Foto zur Riesen-Collage beizusteuern oder bei einem Becher Tee zu entspannen.
  • Allergien: Besser schützen - wirksam vorbeugen (Halle 9.1)
    Etwa jede vierte Person leidet an allergischen Erkrankungen. Tendenz steigend. Besonders betroffen sind Kinder. Die Ausstellung informiert, wie man Auslöser von Allergien meidet und den Verlauf von Erkrankungen günstig beeinflusst. Fachpersonen geben Tipps für den Alltag, für den Säugling bis zum Erwachsenen. Allergietest-Angebot am Stand. Sonderschau in Zusammenarbeit mit dem Ostschweizer Kinderspital St.Gallen und dem aha! Allergiezentrum Schweiz.
  • Brustkrebs-Früherkennung (Halle 9.1)
    Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen, und die Mammografie ist die wichtigste Früherkennungsmassnahme. Fachpersonen der Krebsliga informieren vor Ort über das Programm <donna>.
  • Begehbares Darmmodell (Halle 9.1)
    Darmkrebs ist eine häufige Krebsart. Der Gang durch das acht Meter lange Darmmodell zeigt die Entwicklung vom gutartigen Polypen bis hin zur bösartigen Erkrankung. Fachpersonen der Krebsliga beantworten gerne Fragen.
  • Geben Sie Masern keine Chance (Halle 9.1)
    Wer an Masern denkt, denkt an eine Kinderkrankheit. Ein Irrtum: Besonders bei Erwachsenen können Masern schwerwiegende Folgen wie Lungen- oder Hirnentzündungen haben. Beratung und Masernspiel mit attraktiven Preisen. Der Stand "www.stopmasern.ch" ist eine Kooperation mit dem Bundesamt für Gesundheit.
Kinder im Gleichgewicht
 
Weitere Informationen
 
Genossenschaft Olma Messen St.Gallen
OFFA Telefon Telefon +41 (0)71 242 01 44
Splügenstrasse 12, Postfach Fax Fax +41 (0)71 242 01 03
CH-9008 St.Gallen E-Mail E-Mailoffa@olma-messen.ch