Vortragskino Aktivferien

Der Familienbetrieb der Aktivferien AG bietet Trekking- und Naturreisen weltweit an. Und das seit über 30 Jahren. Reisen, die oft mit Lebensträumen verbunden sind: einmal im Leben auf dem Kilimanjaro stehen, den Everest mit eigenen Augen sehen, eine Safari durch die Serengeti, mit dem 4x4 über den Salar de Uyuni in Bolivien. Oder auf Pirschtour durch den Amazonasregenwald von Ecuador, als Pioniere in den Bergen Myanmars trekken, die Geschichte der Inkas auf deren Trails hautnah erleben oder auf Galapagos diesem Naturparadies zu begegnen. 

 

Standort Halle 3.1

Besuchen Sie das Team von Aktivferien auch am Stand 3.1.41 (Halle 3.1)

Grenzenlos 2018 Kinoprogramm Aktivferien AG

Peru – das ist das Land der reichen Inkakultur, und der gewaltigen Naturschätze! Unsere Reise bringt uns in die „weisse Stadt“ Arequipa und in den tiefen Colcacanyon. Mit Glück können wir den König der Lüfte, den Condor, entdecken. Weiter geht es zum Titicacasee und zu den Uros-Indianern. Über das Andenhoch-land geht es bis in die Inkahauptstadt Cusco. Ausserhalb von Cusco starten wir un-ser Salkantay Inka Trekking.

 

Wir sind in gemütlichen, komfortablen Lodges untergebracht. Vom hochalpinen Gebirge des Salkantay Pass geht es hinunter bis in den tropischen Regenwald. Jetzt wird uns bewusst, warum Machu Picchu so lange nicht gefunden wurde. Mit dem Besuch von Machu Picchu beenden wir unsere Reise der Superlative.

 

Freitag, 19. Januar 2018, 16.00 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 16.30 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 12.00 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

Die Reise beginnt mit einem leichten Trekking im Hochland Ecuadors, im wenig besuchten Gebiet des Paramo del Angel. Verbunden mit Indiomärkten und stilvollen Übernachtungen in Haciendas. Die exklusive Dschungeltour auf dem Rio Napo, dem Oberlauf des Amazonas, ist wohl einzigartig. Im Quellgebiet des Amazonas beginnt die Tour und wir folgen dem Fluss der reichen Vegetation mit exotischen Früchten, einer Vielzahl von Orchideen, den bunten Papageien und den Schmetterlingen im tropischen Regenwald.

 

Der Galapagos-Archipel, tausend Kilometer von der Westküste Südamerikas entfernt, ist eines der letzten Naturparadiese dieser Erde. Sechs Tage leben wir jetzt in dieser legendären Welt; in unseren Safarizelten schlafen wir inmitten der Natur. Wir erkunden Galapagos zu Fuss und entdecken eine einzigartige Tier- und Vogelwelt. Beim Baden im kristallklaren Wasser sind sogar Seelöwen und Pinguine unsere Begleiter.

 

Freitag, 19. Januar 2018, 16.30 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 16.00 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 12.30 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

Land des Everest – Land der Sherpas: Dem Zauber dieses Trekkings dürften Sie rasch erliegen! Da ist diese gigantische Bergkulisse, mit den 8000er-Gipfeln Everest, Lhotse, Makalu und Cho Oyu. Dabei ist das Khumbu- Gebiet üppig grün, die Rhododendren wachsen bis auf 4000 m und im Hintergrund leuchten schneeweiss die Gletscher der höchsten Berge der Welt. Atemberaubende Natur!

 

Und dann ist da die Gastfreundschaft der Sherpas. Sie sind die Gastgeber in den Lodges, in denen wir übernachten. Sie haben ihr ganzes Herzblut in die innovativen Unterkünfte fliessen lassen; sie kochen gut, wir wohnen komfortabel, die Doppelzimmer haben ein eigenes, einfaches Bad. Kontrastreicher Abschluss nach 10-tägigem Trekking: der Royal-Chitwan-Nationalpark in der Tiefebene Nepals. Freuen Sie sich auf dieses spannende Programm!

 

Freitag, 19. Januar 2018, 13.30 Uhr

Freitag, 19. Januar 2018, 18.00 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 10.30 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 13.30 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 10.30 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 13.30 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

Aktivferien AG ist spezialisiert für Kilimanjaro-Besteigungen. Der Kraterrand dieses erloschenen Vulkans liegt 5895 Meter über dem Meer und ist der höchste Punkt des schwarzen Kontinents. Zuerst wandern wir durch dichten Regenwald, dann an Hochmooren mit Erika und Senezien vorbei bis zur Vegetationsgrenze und in die kargen Felsen der Gipfelregion. Auf dem Kilimanjaro geht hoch über Afrika und mitten in dieser Landschaft bizarrer Eisgebilde die Sonne auf.

 

Nach der Kilimanjaro-Besteigung heisst es Szenenwechsel: Aktivferien hat vom Nationalpark die Sonder-bewilligung erhalten, im inneren Teil des Ngorongoro-Kraters ein Privat Camp zu erstellen. Luxus pur, an diesem exklusiven Platz unter Schirmakazien die einmalige Natur zu spüren. Zum Schluss entspannen wir auf der Insel Zanzibar. Das Meer schillert in allen Türkistönen und hebt sich von den schneeweissen Sandstränden ab.

 

Freitag, 19. Januar 2018, 11.30 Uhr

Freitag, 19. Januar 2018, 13.00 Uhr

Freitag, 19. Januar 2018, 14.30 Uhr

Freitag, 19. Januar 2018, 17.00 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 11.00 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 13.00 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 14.30 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 17.00 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 11.30 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 13.00 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 14.30 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 17.00 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

Das ist das Land der gigantischen Tierwanderungen! Von den bewaldeten Hängen des höchsten Berges Afrikas, des 5895 Meter hohen Kilimanjaro, zum einmalig schönen Tarangire-Nationalpark; dann weiter durch das Rift Valley bis hinauf zum grössten Krater der Welt, dem weltberühmten Ngorongoro, und schliesslich in die unendliche Weite der Serengeti. Ein, zwei Millionen der grossen Säugetiere Afrikas trekken Jahr für Jahr, in ihrem ewigen Kreislauf, durch die Serengeti.

 

Die samtenen Nächte hier in der ostafrikanischen Steppe verbringen wir in unseren Zeltcamps. Ohne fremden Luxus. Dafür mit diskretem Stil. Der Abend ist perfekt, wenn wir ihn am Lagerfeuer ausklingen lassen. Den abschliessenden Höhepunkt bildet die Gewürzinsel Zanzibar. Ein Ausflug in die Geschichte und eine Begegnung mit Gewürzbauern – kombiniert mit dem erfrischenden Bad im blauen Wasser des Indischen Ozeans.

 

Freitag, 19. Januar 2018, 15.00 Uhr

Freitag, 19. Januar 2018, 17.30 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 11.30 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 15.00 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 11.00 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 15.00 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

Zauberlandschaften, weit weg: Atacama, Geysire, Salzwüsten, Vulkanlandschaften, Titicacasee, Salar de Uyuni, die grösste Salzpfanne der Erde; Titicacasee, das höchstgelegene kommerziell schiffbare Gewässer. Gleissendes Weiss. Tiefstes Blau. Auf dieser Reise erleben wir Landschaften wie von einem anderen Stern.

 

Touren mit unseren Geländewagen, Bootsausflüge und gemächliche Wanderungen bringen uns hautnah in diese einmaligen Naturregionen zwischen Chile und Bolivien. Wir bestaunen Geysire und fremdartige Vulkanlandschaften. Lagunen mit Flamingos schimmern in den verschiedensten Farben. Wir baden in heissen Quellen, stossen auf Kakteen, begegnen Lamas und Vikunjas. Zauberhaft die Nächte: Ohne künstliche Lichteinflüsse staunen wir über einen einmalig prächtigen südlichen Sternenhimmel. Die Reise entführt uns in extrem abgelegene Landschaften. Und dann auch noch zu einer der schönsten Städte Südamerikas!

 

Freitag, 19. Januar 2018, 14.00 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 14.00 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 14.00 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

Patagonien – ein riesiges Gebiet ganz im Süden des amerikanischen Doppelkontinents. Eine Landschaft voller Kontraste, am besten durch Trekking zu entdecken. Der Wind, er ist der König von Patagonien. Allgegenwärtig! Er bringt die gefürchteten Schlechtwetterphasen. Aber er fegt auch den Himmel wieder leer, verleiht ihm jene Klarheit und Reinheit, die Farben und Formen ins Ungeahnte steigern.

 

Nordpatagonien ist eine der harmonischsten Landschaftsräume Südamerikas. Per-fekte Vulkankegel spiegeln sich in den Seen, und ein Trekking in den Araukarien-Wäldern ist ein Trekking für die Seele. Das Klima ist lieblich, die Flora üppig. Ganz anders dagegen Südpatagonien. Rau ist es, schwer zugänglich, zum Teil wild zerrissen, den feuchtkalten Meeresstürmen ausgesetzt. Touren in dieser Region sind immer noch ein Naturerlebnis. Das erleben wir auf unserer Trekking-Tour um die Torres del Paine, die berühmten Granittürme. Eine Welt für sich ist das patagonische Inlandeis.

 

Diese eindrückliche Reise wird mit der imposanten Bootsfahrt vorbei an Eisbergen und Seelöwenkolonien zurück nach Puerto Natales abgeschlossen.

 

Freitag, 19. Januar 2018, 12.00 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 12.00 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

«Vielfalt auf kleinstem Raum» - diese Aussage trifft Ecuadors Charakter gewiss am besten. Ecuador darf sich trotz einer kleinen Fläche zu den abwechslungsreichsten Ländern Südamerikas zählen. Die facettenreiche Geografie Ecuadors scheint nicht einen einzigen Teil unseres Planeten auszulassen.

 

Wir kommen in der Kolonialstadt Quito an, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Das Trekking beginnt mit der Besteigung des grünen Pasochoa, auf dem Weg zum berühmten Chimborazo-Nationalpark. Rund um die Chimborazo Lodge unternehmen wir abwechslungsreiche Trekkings durch jahrtausendealte Wälder, durch Hochlandwüsten, begleitet von Vicuñas und auch auf den Spuren von Chimborazo-Erstbesteiger Edward Whymper. 

 

Weiter geht es in den lieblichen Cotopaxi-Nationalpark. Höhepunkt ist die Besteigung des 5897 m hohen Cotopaxi. Hier bezwingen wir den berühmtesten Vulkan Ecuadors! Die Kontraste könnten nicht grösser sein. Haben wir doch am Tag in den schönsten Gebieten Ecuadors ein genussvolles Trekking unternommen, geniessen wir den Abend in den stilvollen Haciendas. Der Aufenthalt am Río Napo im ecuadorianischen Regenwald ist ein weiterer Höhepunkt sowie grosser Kontrast und rundet diese wunderschöne Trekkingreise ab.

 

Freitag, 19. Januar 2018, 12.30 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 12.30 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 16.30 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

Bhutan-Trekking - von den Subtropen ins Hochgebirge. «Der Wald ist ein besonderes Wesen, von unbeschränkter Güte und Zuneigung, das keine Forderungen stellt. Allen Geschöpfen bietet er Schutz und spendet Schatten - selbst dem Holzfäller.» Können wir dieses wundervolle Zitat von Siddhartha Gautama Buddha nicht getrost auf die ganze Natur übertragen? Auf dem Trekking im Königreich Bhutan jedenfalls heisst uns eine allgegenwärtige Natur willkommen. Ihr begegnen wir mit grösstem Respekt. Von den Gletschergipfeln des Himalaya bis hinunter zu den Subtropen: Die Flüsse Bhutans haben sich ihren Weg fast durchwegs von Nord nach Süd gegraben. Entstanden sind eigenständige Talschaften, wenig besiedelt, mit dichten Bergwäldern und grossartigen Hochtälern. In dieser abgeschiedenen Welt suchen wir unsere exklusiven Trekkingziele. 

 

Die Schönheit der ländlichen Szenerien erscheint den Gästen aus dem hochtechnisierten Westen oft unwirklich. Subtropen und Hochgebirge, das sorgt für eine weit gefächerte Artenvielfalt mit Orchideen und Rhododendren, Magnolien und fleischfressenden Pflanzen. Und mit Glück erspähen wir einen kleinen Panda, hoch oben auf einer Astgabel. Der putzige Säuger wird auch Roter Panda genannt. Er sieht eher wie ein Waschbär aus als wie ein «richtiger» Panda. Noch durchstreifen Schneeleoparden die höheren Lagen Bhutans, bis hinauf auf 6000 Meter!

 

Sonntag, 21. Januar 2018, 16.00 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)

Grenzenlos 2018 - Kino Aktivferien AG

Geheimnisvoll, ursprünglich und herzlich wird man in Myanmar empfangen. Und immer mit einem Lächeln. Eine Reise nach Myanmar, ehemals Burma, ist etwas Be-sonderes.

 

Auf dieser Reise sind wir auf einem Pionier-Trekking im hohen Norden des Landes unterwegs. Wir stossen bis zu den letzten östlichen Ausläufern des Himalaya-Massivs vor. Einmalige Naturerlebnisse erwarten uns während des einwöchigen leichten Trekkings von den Subtropen bis an den Fuss der schneebedeckten Gipfel des Himalaya-Gebirges, zum Hponkanrazi Wildlife Sanctuary. Die Dörfer hier waren lange Zeit von der Zivilisation abgeschottet, die Menschen leben sehr bescheiden von der Landwirtschaft.

 

Spannend ist aber auch der zweite Teil der Reise. Mit dem Schiff fahren wir in zwei Tagen auf dem Ayeyarwady River, der Hauptschiffsstrasse des Landes, von Manda-lay nach Bagan. Unmöglich, Bagan in Worte zu fassen! Mehr als 3500 Tempel und Pagoden, so weit das Auge reicht. Wie im Märchen. Eine ebenso fremde, unwirkliche Welt erlebt man auch auf dem Inle Lake. Beinruderer, schwimmende Gärten, auf Stelzen gebaute Häuser, emsiges Markttreiben und auch hier unzählige Pagoden. 
Auf dieser exklusiven Reise erleben wir Myanmar mit allen möglichen Höhepunkten, der Herzlichkeit der Menschen und der Ursprünglichkeit.

 

Freitag, 19. Januar 2018, 15.30 Uhr

Samstag, 20. Januar 2018, 15.30 Uhr

Sonntag, 21. Januar 2018, 15.30 Uhr

(Dauer pro Live-Vortrag 25min)