Pferdeklinik Thurland

Mit Herzblut für das Wohl der Pferde

Die Beziehung des Menschen zu seinem (Haus-)Tier hat sich in den letzten Jahren verändert. Die Pferdeklinik Thurland hat modernste Möglichkeiten, was die Pferdegesundheit angeht, wie der Leiter Martin Kummer im Gespräch erklärt.

Markus Kummer, Ihre Pferdeklinik Thurland hat sich über die Ostschweiz hinaus einen Namen gemacht, wenn es um das Thema «Pferdegesundheit» geht. Was beinhaltet Ihr Angebot?

 

Aufgrund unserer langjährigen Ausbildung und Erfahrung, diversen Weiterbildungen und dem Erlangen von Fachtiteln können wir das Gebiet der Pferdemedizin auf hohem Niveau abdecken. Unsere Pferdeklinik Thurland haben wir 2013 gegründet und arbeiten jeden Tag mit Herzblut für das Wohl der Pferde. Unser Angebot reicht von orthopädischen Abklärungen (Lahmheitsabklärungen) inklusive deren Behandlung bis hin zu verschiedenen medizinischen Abklärungen wie beispielsweise Gastroskopie (Magenspiegelung). Im Weiteren verfügen wir über einen Operationssaal, in dem sterile chirurgische Eingriffe in Allgemeinanästhesie jeglicher Art vorgenommen werden können.

 

Von Aquatrainer bis hin zum Solarium ist bei Ihnen (fast) alles möglich. Was steht dabei im Fokus, was wird am meisten verlangt?

 

Wir setzen einen klaren Fokus auf die gründliche Abklärung der Haupterkrankung mit Hilfe von moderner Diagnostik und einem umfassenden schulmedizinischen Repertoire. Die Pferdeklinik Thurland ist ein eigenständiges Unternehmen, die sich in der vorzüglichen Infrastruktur der Healthbalance, dem Kompetenzzentrum für Tiergesundheit, eingemietet hat. Dank der grosszügigen Infrastruktur können wir den Bedürfnissen der Pferde und der Kunden gerecht werden. Bei Bedarf können die Kunden neben dem schulmedizinischen Angebot der Pferdeklinik Thurland auch das Angebot von Healthbalance im Bereich der Komplementärmedizin annehmen. Ein weiterer Fokus liegt im professionellen Aufbau und der Rehabilitation während der Rekonvaleszenz eines Patienten. Der Vorteil ist, dass der Tierarzt das Pferd regelmässig sieht und so das individuelle Programm bei Bedarf direkt anpassen kann.
 

OFFA - Pferdeklinik Thurland - Martin Kummer
Martin Kummer

Was bedeutet das?

 

Wir versuchen, das Pferd bei dem gezielten Muskelaufbau und dem Wiederaufbau der motorischen Fähigkeiten gezielt zu unterstützen. Ergänzend bietet das Healthbalance auch Physio- und Osteopathie an, entweder für die stationären Patienten, aber auch ambulante Hausbesuche sind möglich. Sowohl für das Tier als auch für die Besitzer ist dies eine Win-Win Situation, da die jeweiligen Therapeuten des Healthbalances und das Tierärzte-Team der Pferdeklinik Thurland bei Bedarf direkt vor Ort sind.

 

Bei Ihnen sind jedoch auch gesunde Pferde untergebracht.

 

Genau. Das Angebot, dass bei uns gesunde Pferde während der Ferienzeit der Besitzer betreut werden, wird gerne in Anspruch genommen. Die Pferdebesitzer wissen, dass wir die Pferde während ihrer Abwesenheit bestmöglichst bewegen und betreuen und so können die Besitzer ihre wohlverdienten Ferien in vollen Zügen geniessen. Je nach Bedarf des Patienten kommen somit verschiedene Therapiemöglichkeiten zum Einsatz – der Aquatrainer, das Trockenlaufband oder die Führanlage sowie professioneller Beritt oder Longieren.
 

OFFA - Pferdeklinik Thurland - Longier

Die Pferdeklinik erstreckt sich auf 78'000 Quadratmeter, die Infrastruktur ist sehr gut ausgelegt. Gibt es da manchmal «Berührungsängste» der Kunden, die annehmen, eine Behandlung sei (zu) teuer?

 

Dank der grosszügigen Infrastruktur können wir den Bedürfnissen der Pferde und der Kunden gerecht werden. Uns ist es wichtig, dass sich sowohl das Tier als auch ihre Besitzer auf unserem Gelände wohlfühlen. Nur so kann eine nachhaltige Verbesserung des Gesundheitszustandes der Pferde erreicht werden. Aus diesem Grund sind nicht nur unsere Pferdeboxen sehr grosszügig gestaltet, auch der tägliche Auslauf und Weidegang – falls es die Gesundheit zulässt – sind wichtige Punkte bei der Genesung. Und dass ein solches Angebot Platz in Anspruch nimmt, ist selbsterklärend. Im Weiteren umfasst das Gelände zwei Sandplätze und eine runde Halle, die auch extern gemietet werden können. Die Innenräume des Pferdebereichs umfassen einen Operationssaal, Behandlungshallen, eine Schmitte, eine Führmaschine mit integriertem Longierzirkel, einen Raum für den Aquatrainer inkl. Laufband und Solarium. Im Weiteren gibt es auf dem Gelände des Kompetenzzentrums Healthbalance eine Kleintierpraxis. Dort werden gleich wie bei den Pferden schulmedizinische Dienstleistungen durch eine Kleintierärztin angeboten und auf Wunsch mit verschiedenen Therapien der Komplementärmedizin ergänzt. Unsere Preise sind im Vergleich zu anderen Kliniken marktkonform.

OFFA - Pferdeklinik Thurland - Reitplatz

Wie hat sich Ihre Arbeit über all die Jahre verändert? Was ist beispielsweise heute möglich, was noch vor einigen Jahren undenkbar war?

 

Die Medizin hat im Pferdebereich in den letzten 20 bis 30 Jahren grosse Fortschritte gemacht. Die Qualität der Ausbildung sowie der medizinischen Diagnostikgeräte hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt, was wiederum kompliziertere Behandlungen ermöglicht. Im Weiteren sind auch teurere Behandlungen heutzutage möglich, weil die Kunden viel mehr in die Diagnostik und die Behandlung ihrer Pferde investieren können und möchten.

 

Hat sich vielleicht auch die Einstellungen von den Menschen zu den Behandlungen verändert?

 

Früher wurde das Pferd als Nutztier auf dem Feld gebraucht. Heute wird es vorwiegend als Freizeit- oder Sportpferd genutzt. Es hat somit den Status eines Haustiers erhalten. Heutzutage ist man bereit, für das Hobby Pferd und für das Wohl der Pferde mehr Geld zu investieren als früher.

OFFA - Pferdeklinik Thurland - Personen
Die Personen hinter der Pferdeklinik Thurland

Maya Bühler hat nach dem Studium mehrere Jahre im Tierspital Zürich auf der Abteilung Röntgendiagnostik und Chirurgie gearbeitet. Anschliessend war sie in einer Praxis im Zürcher Oberland tätig. In dieser Zeit hat sie den Titel für den Fachtierarzt auf Pferde (dreijährige Spezialisierung auf dem gesamten Gebiet des Pferdes) und den Equine veterinary dentist (1.5 jährige Ausbildung zur Spezialisierung der Pferdezahnmedizin) erlangt.

 

Martin Kummer hat nach dem Studium im Tierspital Zürich auf der Abteilung Chirurgie gearbeitet. Er hat in dieser Zeit den Titel ECVS (European College of Vetereinary Surgeons – dreijährige Spezialisierung auf dem Gebiet der Pferdechirurgie), den Fachtierarzt für Pferde (dreijährige Spezialisierung auf dem gesamten Gebiet des Pferdes) und den Equine veterinary dentiste (1.5 jährige Ausbildung zur Spezialisierung der Pferdezahnmedizin) erlangt. Von den 12 Jahren, an denen Martin Kummer am Tierspital Zürich gearbeitet hat, war er die letzten sieben Jahre Oberarzt und Leiter der Abteilung Pferdechirurgie des Tierspital Zürichs.

 

Das Interview führte Manuela Bruhin, Redaktorin von «Die Ostschweiz».