Agro-Star Suisse 2017

Der Agro-Star Suisse 2017 heisst Simon van der Veer. Er hat den Preis in Anerkennung seines umfassenden Engagements für die Schweizer Landwirtschaft, im Bereich der Berufsbildung, der Produktinnovation, der Branchen- und Berufsverbände, in sozialen Projekten und in der Öffentlichkeitsarbeit erhalten.

«Die Jurymitglieder, die in ihrer Mehrheit nicht selber in der Landwirtschaft tätig sind, haben sich gefreut, einen aktiven Bauern mit Familienbetrieb und insbesondere einen Vertreter der jungen Generation auszuzeichnen. Aufgefallen ist, dass Simon van der Veer mit neuen Produkten experimentiert und dafür einen beträchtlichen Aufwand auf sich nimmt, dass er im Rahmen seiner innovativen Projekte auch sozial schlechter gestellten Menschen neue Möglichkeiten eröffnet, dass er sich für die Ausbildung engagiert und dass er mit seiner Präsenz in den Medien ein positives Bild der Schweizer Landwirtschaft nach aussen trägt», wird die Arbeit des Preisträgers gewürdigt. Nicht zu vergessen seien seine (zur Zeit ruhenden) Aktivitäten in den Organisationen der Landwirtschaft und in der Politik, was immer mit grossem Aufwand verbunden sei und von Solidarität und Kooperationswillen zeuge.

Tier&Technik 2017 - Agro-Star Suisse Preisträger 2017 - Simon van der Veer

Agro-Star Suisse Preisträger 2017 Simon van der Veer (links) und Prof. Dr. Urs Fueglistaller, Jurypräsident und Direktor Schweiz. Institut für Klein- und Mittelunternehmen, Universität St.Gallen

Mit dem Agro-Star Suisse wird jedes Jahr eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die Schweizer Landwirtschaft verdient gemacht hat. Der Preis wird an der Eröffnungsfeier der Tier&Technik in St.Gallen verliehen. 2018 findet die Verleihung bereits zum 13. Mal statt.

 

Der Preis wird mitgetragen von der Fachzeitung Schweizer Bauer und massgeblich unterstützt durch Die Mobiliar. Zum dritten Mal wurde das Publikum mit einem Voting einbezogen. Leserinnen und Leser des Schweizer Bauers konnten aus zehn bereits nominierten Personen ihren Favoriten oder ihre Favoritin wählen. Aus den sechs Finalisten mit den meisten Stimmen bestimmt eine unabhängige Fachjury den Preisträger bzw. die Preisträgerin des Agro-Star Suisse.