Sonderschau «Digitalisierung in der Landwirtschaft»

Die Tier&Technik widmet auch in diesem Jahr der «Digitalisierung in der Landwirtschaft» eine Sonderschau. Dabei steht der Landwirt mit seinen Interessen und Bedürfnissen im Mittelpunkt.

Helfer zu Boden und in der Luft

Drohnen analysieren die Felder aus der Vogelperspektive, spüren versteckte Wildtiere auf und bringen Nützlinge oder Fungizide aus. Zudem analysieren sie den Wasser-, Nährstoff und Schutzmittelbedarf von Pflanzen. Dieser Teil der Sonderschau wird in Zusammenarbeit mit Agri Circle AG, Remote Vision GmbH, Schweizer Verband ziviler Drohnen (SVZD) und UFA Samen Nützlinge präsentiert. Aebi Suisse Handels- und Serviceorganisation SA zeigt die Möglichkeiten eines autonomen Roboters für mechanische Unkrautbekämpfung (Halle 7.0/Stand 7.0.04).

Tier&Technik 2019 - Sonderschau Digitalisierung in der Landwirtschaft

Besucher können zudem im Indoor Flying täglich zwischen 9.00 und 11.30 Uhr sowie von 13.00 bis 15.00 Uhr Drohnen eigenhändig steuern (Halle 7.0/Stand 7.0.04a).

 

Melkroboter im Einsatz

Der Melkroboter wird zum Mittelpunkt des Smart Farming. In den skandinavischen Ländern werden 80 Prozent der neuen Ställe mit einem Roboter ausgerüstet. Der Melkroboter melkt nicht nur, sondern misst den Fett-/Eiweissgehalt, die Milchtemperatur, die Zellzahl und die Leitfähigkeit. Er wird zur Zentrale des Herdenmanagements. Im Roboter werden auch die Daten des Wiederkauens, der Aktivität, der Kuhposition und des Körpergewichtes ausgewertet. In der Zelthalle werden Ihnen vom Partner der Sonderschau LELY CENTER, Dairy Solution GmbH, Möglichkeiten aufgezeigt und Sie können den Einsatz des Roboters live miterleben (Halle 7.0a).