Halle 3.0

Farming Simulator Game Zone

In der Halle 3.0 konnten sich Spielbegeisterte ans Steuer von über 400 authentischen Maschinen setzen. Möglich machte es die neue Sonderschau «Farming Simulator Game Zone» zum Computer- und Konsolenspiel «Farming Simulator».

Mit der «Farming Simulator Game Zone» bekam das Thema Gaming an der OLMA 2021 erstmals eine grosse Plattform. Auf 368 m2 präsentierte der Schlieremer Entwickler Giants Software sein Spiel «Farming Simulator», hierzulande auch bekannt als «Landwirtschafts Simulator». Bei der Simulation handelt es sich keinesfalls um ein Nischenprodukt: 2020 wurden in der Schweiz nur zehn Spiele mehr gespielt. Die neueste Version des «Farming Simulators» erscheint im November 2021. An der OLMA konnten Gaming-Fans das Spiel exklusiv schon vor ihrer Veröffentlichung spielen.

 

Über 400 Landmaschinen auf dem Hof

Das Spielprinzip ist einfach erklärt: Die Spielenden betreiben einen Bauernhof. Mit über 400 authentischen Maschinen von bekannten Herstellern wie John Deere, CLAAS, Case IH, DEUTZ-FAHR, New Holland, Fendt, Massey Ferguson, Valtra bewirtschaften Sie Felder, säen Getreide, Kartoffeln und anderes aus und sorgen dafür, dass alles gedeiht. Auch Tiere haben im Spiel eine zentrale Rolle. Wer keinen grünen Daumen besitzt, kann sich in der Zucht unter anderem von Pferden, Kühen, Hühnern versuchen – pflegen, striegeln und ausreiten inklusive.

 

Säen, düngen und ernten als Wettkampf

In der «Farming Simulator Game Zone» konnten sich die Besucher:innen vor Ort oder online mit Gamerinnen und Gamern messen. In täglichen Cups warteten attraktive Preise auf die Teilnehmenden. Geübte Spielerinnen und Spieler qualifizierten sich auf gameturnier.ch und massen sich live am 16. Oktober ab 14 Uhr im grossen OLMA Farming Cup-Finale.

OLMA Farming Simulator Game Zone
OLMA Farming Simulator Game Zone
OLMA Farming Simulator Game Zone
OLMA Farming Simulator Game Zone
OLMA Farming Simulator Game Zone
OLMA Farming Simulator Game Zone