Halle 9.1B

Ein Paradies für Tierfans

Die OFFA präsentiert dieses Jahr erstmals den neuen Bereich «Haus- und Heimtiere». In der Halle 9.1B finden Sie alles für Ihre tierischen Familienmitglieder. Dazu bietet die Sonderschau «Pfötchen & Co.» täglich spannende Referate und Inputs für Tierfans.

Hundepfote

Sonderschau «Pfötchen & Co.»

Besitzerinnen und Besitzer von Hund, Katze, Pferd, Nager, Fisch, Gecko und anderen tierischen Gefährten können ihr Wissen dank verschiedener Referate auf den neuesten Stand bringen. Die Themen Tierpsychologie, Hundeerziehung, aber auch Fehler in der Tierhaltung werden kompetent und verständlich erläutert. Nachstehend finden Sie das Vortragsprogramm.

Vortragsprogramm «Pfötchen & Co.»

10.30 UhrStiftung Ostschweizerische Blindenführhundeschule
11.30 UhrTierphysiotherapie – wann, wie, wo?
12.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Seminare Kleintiere
13.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Kurzvortrag 1. Hilfe
14.30 UhrHomöopathie und ihr grosses Potenzial bei Tieren
15.30 UhrMartin Rütter Hundeschule – Therapiehund
16.30 UhrHaustiere halten – Vom Wunsch zur Realität
10.30 UhrTierphysiotherapie – wann, wie, wo?
11.30 UhrDachverband Aquarien- und Terrarienvereine
12.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Seminare Kleintiere
13.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Kurzvortrag 1. Hilfe
14.30 UhrBTS - Vorstellung alternativer Horizonte oder Plan B
15.30 UhrMartin Rütter Hundeschule – Motivationen
16.30 UhrAnimalSoul & Animal Vitalis - Einblicke in die Arbeit mit Katzen
10.30 UhrTierphysiotherapie – wann, wie, wo? 
11.30 UhrHaustiere halten – Vom Wunsch zur Realität
12.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Seminare Kleintiere
13.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Kurzvortrag 1. Hilfe
14.30 UhrBTS - Vorstellung alternativer Horizonte oder Plan B
15.30 UhrDachverband Aquarien- und Terrarienvereine
16.30 UhrMartin Rütter Hundeschule - ZRM
10.30 UhrMartin Rütter Hundeschule - Strukturen
11.30 UhrMALU - Beratung für Mensch & Tier
12.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Seminare Kleintiere
13.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Kurzvortrag 1. Hilfe 
14.30 UhrBTS - Vorstellung alternativer Horizonte oder Plan B
15.30 UhrHaustiere halten – Vom Wunsch zur Realität 
16.30 UhrTierphysiotherapie – wann, wie, wo? 
10.30 UhrMartin Rütter Hundeschule - Mensch Hund!
11.30 UhrBTS - Vorstellung alternativer Horizonte oder Plan B
12.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Seminare Kleintiere
13.30 UhrHealth Balance Tiergesundheit - Kurzvortrag 1. Hilfe
14.30 UhrAnimalSoul & Animal Vitalis - Einblicke in die Arbeit mit Katzen
15.30 UhrREDOG - Schweizerische Verein für Such- und Rettungshunde
16.30 UhrTierphysiotherapie – wann, wie, wo? 

Hunde im Einsatz für Blinde und Verletzte

Die Stiftung Ostschweizerische Blindenführhundeschule und der Schweizerische Verein für Such- und Rettungshunde geben spannende Einblicke in ihre Arbeit mit den Helden auf vier Pfoten.

 

Hunde und Besitzer:innen gehen zur Schule

In der Hundeschule lernen nicht nur Hunde etwas, sondern auch deren Besitzer:innen. Steve Lautz und Vera Bürgi erklären das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM), ein Selbstmanagement-Training, das auf Erkenntnissen aus der Neurobiologie und Motivationspsychologie basiert.

 

Gesunde Tiere haben glückliche Besitzer:innen

Erste Hilfe für Menschen haben die meisten irgendwann einmal gelernt. Aber was muss ich tun, wenn meinem Tier etwas passiert? Tierärztin Jasmine Bollinger von Health Balance, hält täglich eine öffentliche Sprechstunde ab und gibt wertvolle Tipps zur Tiergesundheit.

 

Tierpsychologie

Tierpsychologie basiert auf der psychologischen Ausrichtung der Verhaltensbiologie (Ethologie). In der Praxis geben tierpsychologische Berater:innen Hilfestellungen für Heimtierhalter:innen, wenn deren Tiere störendes Verhalten vorweisen. Durch genaues Analysieren des Verhaltens kann aufgezeigt werden, durch welche Änderungen bei Mensch und Tier die Verhaltensauffälligkeiten der Tiere korrigiert werden können. In spannenden Referaten erklären Fachpersonen den Nutzen einer tierpsychologischen Beratung.

 

Tierkommunikation

Die Tierkommunikation ist eine faszinierende Möglichkeit, sich auf einer tieferen Ebene mit seinem Haustier zu verbinden und die Hintergründe eines bestimmten Verhaltens besser zu verstehen. In spannenden Referaten erklären Fachpersonen, was es bei der Tierkommunikation zu beachten gibt und was sie bringt.

 

Das Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen AVSV

Das AVSV ist unter anderen Aufgaben auch zuständig für den amtlichen Vollzug der Tierschutzgesetzgebung im Gebiet des Kantons St. Gallen. Im Bereich Heimtiere kontrollieren die zuständigen Mitarbeitenden private Tierhaltungen nach eingehenden Meldungen. Dabei wird überprüft, ob die entsprechenden Tiere korrekt gehalten und versorgt werden. Beim Auftreten von festgestellten Mängeln werden den tierhaltenden Auflagen zur Verbesserung der Tierhaltung gemacht.
Im Rahmen der Sonderschau "Pfötchen & Co" möchte das AVSV aufzeigen, wo die häufigsten Fehler im Zusammenhang mit der Beschaffung und der Haltung von Heimtieren gemacht werden.
 

Komplementärmedizin für Tiere

Faszinierende Behandlungsmethoden der Komplementärmedizin gibt es auch für Tiere und werden an der Sonderschau erläutert. Hier erfahren Tierhalter, wie sie mit gezielten Massnahmen die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Lieblinge unterstützen können. Von speziellen Übungen bis hin zu alternativen Therapieansätzen - die Palette ist breit gefächert.